Ortsvereins- und Fraktionsvorstand bei Landesvorsitzendem Thorsten Schäfer-Gümbel

Landespolitik

BUTZBACH, 11. August 2018. Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der SPD Hessen MdL Thorsten Schäfer-Gümbel hatte die Fraktions- und Ortsvereinsvorsitzenden mit ihren Vertreterinnen und Vertretern zur 4. Vorsitzendenkonferenz in das Bürgerhaus nach Butzbach eingeladen. Mit dabei waren die Generalsekretärin der SPD Hessen MdL Nancy Faeser, der Landesgeschäftsführer Dr. Wilfried Lamparter, der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion MdL Günter Rudolph sowie fast die gesamte SPD-Landtagsfraktion. Unter dem Motto „Zukunft jetzt machen“ zog Thorsten Schäfer-Gümbel (TSG) eine Bilanz der letzten 19 Jahre, in denen die SPD in Hessen keine Regierungsverantwortung trug. 19 Jahre, in denen unser schönes Hessen nicht weiter nach vorn kam und nur schlecht verwaltet wurde. Marode Schulen, zu wenig Lehrer, kein intaktes Bildungskonzept, eine völlig unzufriedene, unterbesetzte Polizei, Mangelwirtschaft in der Justiz und dem -Vollzug, 120 Kilometer Stau in Hessen, ein riesiger Sanierungsstau im Straßennetz, schlechte Verkehrsanbindungen im öffentlichen Nahverkehr, ein riesiges Defizit beim bezahlbaren Wohnbau, riesiger Nachholbedarf bei der Digitalisierung.

MdL Günter Rudolph ergänzte TSG mit dem Ergebnis der neuesten Umfragewerte des amtierenden Ministerpräsidenten Volker Bouffier, mit dessen Arbeit sich 48% der Befragten als unzufrieden äußerten.

TSG setzt bei der anstehenden Landtagswahl am 28. Oktober 2018 auf Sieg, TSG will Ministerpräsident des Landes Hessen werden. „Wir haben die wichtigen Themen – Bildung – Mobilität – Wohnen, wir haben den Willen, das Land zu regieren, und wir haben die erforderlichen Lösungen zu unseren Themen im Wahlprogramm festgeschrieben. Was wir heute versprechen, setzen wir nach dem 28. Oktober 2018 um. 19 Jahre Stillstand, verursacht durch die CDU, sind für Hessen genug.“

TSG will Ministerpräsident von Hessen werden und wird in den nächsten Tagen, für den gewünschten Fall des Wahlsieges, schon mal sein Kabinett vorstellen.

 

So viel sei schon mal verraten:

Nancy Faeser - Innenministerin

Günter Rudolph - Minister für Mobilität und ländlichen Raum

Hans Rosenbaum - Minister für Bauen, Wohnen und Landesentwicklung

Prof. Tanja Grün - Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

 

MdL Heike Hofmann warb für eine positive Volksabstimmung über die Änderung der hessischen Verfassung von 1946. Hier hat sich die SPD mit vielen Änderungen durchgesetzt,

auch wenn nicht alle Ziele erreicht wurden. Wichtige Punkte für die Sozialdemokraten sind die Abschaffung der Todesstrafe, stärkere Festschreibung des Ehrenamtes, Benachteiligungsverbot, Gleichstellung von Frau und Mann, Kinderrechte, Tierschutz, bezahlbarer Wohnraum und eine geringere Hürde für ein Volksbegehren (1/4 der Stimm- berechtigten).

Sechs Stunden später verabschiedeten sich die hessischen SPD-Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzenden mit Standing-ovations von ihrem Landesvorsitzenden und angehenden Ministerpräsidenten des Landes Hessen. Doch dafür werden alle mit voller Kraft in den Wahlkampf ziehen müssen, um sich diesen Wunsch für unser schönes Hessen zu erfüllen.

 

Pressestelle

SPD Gernsheim

 
 

Machen Sie mit !

 

Kommunalwahlprogramm 2016-2021

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

07.12.2019 - 08.12.2019 Die SPD-Plätzchenbäckerei ist für einen guten Zweck auf dem Weihnachtsmarkt

13.12.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Gernsheim

18.12.2019, 18:30 Uhr Im Rahmen des lebenden Adventskalenders öffnet die SPD ihr Adventsfenster

Alle Termine

 

 

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

 

 

SPD 60 Plus im Kreis Gross Gerau

 

Kerstin Geis für Sie im Landtag

 

Gerald Kummer für Sie im Landtag

 

SPD - Hessen aktuell

 

S&D - Europa Aktuell