SPD Gernsheim

Gerald Kummer bedankt sich bei der SPD Gernsheim für die Unterstützung im Wahlkampf

Ortsverein

GERNSHEIM, 6. März 2019. „Am Aschermittwoch ist alles vorbei“, nicht so beim Heringsessen der SPD Gernsheim in der Gaststätte Schubert. Die SPD hatte zum „Politischen Aschermittwoch“ eingeladen, Gastredner: der Landtagsabgeordnete Gerald Kummer, rechtspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Nach der Begrüßung der zahlreichen Gäste durch den 1. Vorsitzenden Roland Kramer holte Gerald Kummer gleich aus zu einer politischen Rundumschau in Gernsheim, Hessen, Deutschland und natürlich auch mit dem Blick auf die europäische Gesamtlage. Zum Schutz der Bevölkerung empfahl er der Firma Solvadis in Gernsheim über eine Standortverlagerung nachzudenken. Die ungerechte Vergabe von Schülertickets in Hessen, bei der nicht alle Schüler eine kostenlose Fahrkarte erhalten, sowie die seines Erachtens ungerechten projektbezogenen Straßenbeiträge, die es in vielen hessischen Gemeinden noch gibt. Die ungenügende Förderung von bezahlbarem Wohnraum sowie die lobbyhörige Landwirtschaftsministerin, die weiterhin den Glyphosat-Einsatz auf den Ackerflächen erlaubt, bemängelte Gerald Kummer in seiner temperamentvollen Ansprache.

Trotzdem war dann doch jeder froh, als endlich die Heringe an der Reihe waren mit den legendären Bratkartoffeln. Schließlich konnte man auch beim Essen weiter den politischen Themen nachgehen, wovon auch bis in die späten Abendstunden Gebrauch gemacht wurde.

 
 

Neue Homepage