„Zeit für Martin“

Bundespolitik

„Zeit für Martin“ nahmen sich am 4. März eine Gruppe von 15 Genossinnen und Genossen aus dem Südkreis Groß-Gerau, davon die meisten aus dem Gernsheimer SPD-Ortsverein, um sich eine Rede des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz im Wormser Kongresszentrum anzuhören.

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz tourt derzeit durch die Republik, um zunächst auf SPD-internen Regionalkonferenzen seine politischen Ideen darzustellen, dabei machte er zum ersten Mal nach seiner Nominierung auch Station in Rheinland-Pfalz und versetzte die mehr als 2000 Zuhörer und Zuhörerinnen (aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und dem Saarland) im Saal dort zusammen mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer in wahre Euphorie.

Viele Anhänger waren mit „Zeit für Martin“-T-Shirts, -Buttons und „MEGA Martin“ (Make Europe GREAT AGAIN)-Schildern gekommen und begrüßten ihn bei seinem Einzug in die Halle mit begeisterten „Martin, Martin-Rufen“ und frenetischem Applaus.

Es gibt für die SPD-Mitglieder auch allen Grund zur Begeisterung – lt. Umfragen ist die SPD derzeit dabei, die CDU zu überholen und es rollt eine wahre Eintrittswelle an Neumitgliedern in die SPD – darunter viele junge Leute, die auch in Worms einen großen Teil der Besucher stellten.

In einer brillanten, mitreißenden, einstündigen Rede erklärte sich Martin Schulz seinen Zuhörern – als Mensch und als Politiker – keine/r im Saal, der sich von der Wahrheit in seinen Worten und der Empathie, die er für die berechtigten Belange der Menschen im Lande zeigte, nicht berühren ließ.

Für Martin Schulz ist die wichtigste Aufgabe eines Politikers, das Leben der Menschen ein Stück besser zu machen und hier sieht er für die SPD und sich als künftigen Kanzler jede Menge Handlungsbedarf: „Wir sind ein starkes Land, in dem es gerechter zugehen muss. Gerade als reichstes Land in der EU haben wir die die verdammte Pflicht, die Pflegeberufe aufzuwerten und besser zu bezahlen.“ Dies sei ein Gebot des Artikels Eins des Grund-gesetzes, der die Würde des Menschen für unantastbar erklärt. Beim Thema Steuern machte er deutlich, dass ein Unternehmen dort seine Abgaben zu zahlen habe, wo es auch seine Gewinne erwirtschafte.

Soziale Gerechtigkeit ist die Kernbotschaft – ob es um „bezahlbare Mieten“, die Verlängerung der Bezugsdauer von Arbeitslosengeld für ältere Menschen“, „anständige Löhne für anständige Arbeit", die "Gebührenfreiheit von der Kita bis zur Universität", "gleichen Lohn für gleiche Arbeit für Männer und Frauen in Ost und West", die „Einschränkung“ befristeter Arbeitsverträge oder andere brisante Themen geht – Martin Schulz spricht mit seinem Reformwillen seiner SPD direkt aus dem Herzen und immer mehr Wählerinnen und Wähler überall im Lande an.

„Diese Aufbruchsstimmung wird uns bis zur Bundestagwahl im September tragen – wir hätten keinen besseren Kanzlerkandidaten finden können“, fasste SPD-Ortsvereinsvorsitzender Roland Kramer die Eindrücke des Tages bei der Rückfahrt zusammen und freute sich auf einen engagierten und erfolgreichen Wahlkampf 2017.

 

SPD-Pressestelle Gernsheim

09.03.2017

 
 

Machen Sie mit !

 

Bürgerbefragung 2015

 

Kommunalwahlprogramm 2016-2021

 

Die Eule / Zeitung für Gernsheim

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

13.05.2018, 11:00 Uhr Radtour mit dem SPD Ortsverein Gernsheim nach Worms

25.05.2018, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD OV Gernsheim

16.06.2018, 15:00 Uhr Grillfete unterm Apfelbaum / Stadtteil Klein-Rohrheim

Alle Termine

 

 

 

Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

 

 

SPD 60 Plus im Kreis Gross Gerau

 

Kerstin Geis für Sie im Landtag

 

Gerald Kummer für Sie im Landtag

 

SPD - Kreis Groß-Gerau aktuell

 

SPD - Hessen aktuell

 

SPD - Bund aktuell

 

S&D - Europa Aktuell

 

Counter

Besucher:42178
Heute:4
Online:1